ANMELDUNG ZUM 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON

Der 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON findet am 19.04.2015 statt.

Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich.

 

tl_files/layout/2015/li_anm.png

tl_files/layout/2015/li_starter.png

tl_files/partnerlogos/2015/start.png
Leipzig Marathon

Aktuelle Informationen

Aktuelle Infos zum Zeitplan, den Zeitläufern, den Straßensperrungen etc. findet ihr hier.
Wer noch eine Übernachtung benötigt, findet diese hier

Leipzig Marathon

Endspurt bei Anmeldung für den 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON: Am 29. März ist Meldeschluss!

Am kommenden Sonntag, dem 29. März 2015, endet die offizielle Anmeldefrist für den 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON, der am 19. April stattfindet.

Wer sich nach diesem offiziellen Meldeschluss für eine Teilnahme auf einer der angebotenen Strecken entscheidet, kann noch nachmelden – unter anderem im Meldebüro vor Ort.
Dann sind jedoch etwas höhere Organisationsbeiträge zu entrichten. Außerdem können Nachmelder aus organisatorischen Gründen beispielsweise keine personalisierte Startnummer erhalten.

Die Veranstalter empfehlen daher eine Anmeldung vor Meldeschluss, am besten hier über die offizielle Veranstaltungswebsite www.leipzigmarathon.de

Die angebotenen Strecken und Teilnehmerbeiträge im Überblick:

  • Marathon: 50,- € (bei Nachmeldung: 60,- €)
  • Halbmarathon: 35,- € (45,- €)
  • Inline-Halbmarathon: 30,- € (40,- €)
  • 10 km-Lauf: 20,- € (25,- €)
  • 4 km Lauf/Walken: 10,- € (danach 12,- €)
Leipzig Marathon

39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON unterstützt Wassersportanlage am Schleußiger Weg

Es ist mittlerweile zu einer guten Tradition geworden, dass beim STADTWERKE LEIPZIG MARATHON ein karitatives oder gemeinnütziges Projekt im Rahmen der Veranstaltung unterstützt wird. In diesem Jahr wollen die Organisatoren gemeinsam mit dem Titelsponsor Stadtwerke Leipzig ein Vorhaben unterstützen, mit dem vor allem der sportliche Nachwuchs gefördert werden soll: „Wir wollen einen Beitrag für die Sanierung des Bootshauses der SG LVB Leipzig leisten“, so Michael Mamzed, Geschäftsführer des Marathonveranstalters Stadtsportbund Leipzig. Die Sportanlage am Schleußiger Weg, und damit direkt an der Marathonstrecke gelegen, wurde in den 50er Jahren erbaut und bedarf einer dringenden hochwassergeschützten Rekonstruktion...

>> Gesamte Pressemeldung lesen

Leipzig Marathon

BMW ist neuer Hauptsponsor und Automobilpartner beim

39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON

 

Die Organisatoren des 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHONS, der am 19. April 2015 stattfindet, haben einen neuen Partner gewinnen können. Ab diesem Jahr ist der Premium-Automobilhersteller BMW Hauptsponsor und Automobilpartner des Laufs.

„Wir sind froh, ein solch renommiertes Unternehmen von einem Engagement bei unserer Veranstaltung überzeugt zu haben. Es spricht für die Qualität und Außenwirkung unseres Events, wenn sich eine Premiummarke wie BMW dafür entscheidet, bei uns als Partner aufzutreten“, sagt Bazil El Atassi (Geschäftsleitung EVENT PARK GmbH & Co. KG). „Man darf nicht vergessen, dass es vor allem die ganz großen Marathons in Deutschland sind, bei denen sich BMW im Rahmen seines Laufsport-Engagements als Partner einbringt – Berlin, Frankfurt, Hamburg und München, um nur die Wichtigsten zu nennen.“

>> Gesamte Pressemitteilung lesen

Leipzig Marathon

Damit euer sportliches Highlight 2015 für die Ewigkeit im Bild festgehalten wird, arbeiten wir beim 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON mit dem digitalen Fotoservice SPORTOGRAF zusammen.

 

Über die Foto-Flat werden euch sensationelle, hochaufgelöste Digitalbilder zu fairen Preisen angeboten. Mehr zum Angebot auf www.sportograf.com

 
Startnummer:
     
Leipzig Marathon

Teilnehmershirt im Jubiläumsjahr

Foto: Dieter Grundmann

Das Geheimnis um das Design des Teilnehmershirts für den diesjährigen STADTWERKE LEIPZIG MARATHON ist gelüftet. Neben dem Streckenverlauf ist auch das Logo des 1000-jährigen Jubiläums der Stadt Leipzig auf dem in diesem Jahr in weiß gehaltenen Funktionsshirt abgebildet. Torsten Bonew (auf dem Foto links), Vorsitzender des Festkomitees 1000 Jahre Leipzig und Finanzbürgermeister der Stadt Leipzig sowie Michael Mamzed, Geschäftsführer des Marathon-Veranstalters Stadtsportbund Leipzig, waren die ersten, die das Shirt in Augenschein nehmen durften.
15 Euro kostet das „Stadtjubiläumsmarathonshirt“ und kann bei der Anmeldung für den Frühjahrsklassiker mitbestellt werden. Das große Jubiläum der Stadt wird auch darüber hinaus in vielfältiger Form in die Veranstaltung eingebunden.

Leipzig Marathon

„Ich fühle mich Thomas nahe, wenn ich laufe“

Seit Anfang Dezember treffen sie sich wieder wöchentlich, um bestmöglich vorbereitet in die Laufsaison 2015 zu gehen und für viele von ihnen ist der 39. STADTWERKE LEIPZIG MARATHON am 19. April fest eingeplant. Mehr als 300 Läuferinnen und Läufer aller Alters- und Leistungsgruppen sind beim Laufseminar, das die Marathonveranstalter nun schon zum elften Mal organisieren, dabei. Und so unterschiedlich wie die sportlichen Voraussetzungen der Seminarteilnehmer ist auch die Motivation, sich dem organisierten Laufen zu nähern. Für die einen sind es gesundheitliche Gründe, für andere steht der gesellige Aspekt im Vordergrund und nicht wenige peilen eine neue Bestzeit auf ihrer bevorzugten Strecke oder gar ihren ersten Marathon an. 

Bei der Leipzigerin Kathleen Tittel war es ein schwerer Schicksalsschlag, der sie dazu brachte, intensiver zu trainieren. Ihr Mann Thomas, ehemaliger Vize-Europameister im Triathlon, starb vor gut einem Jahr nach einem Wettkampf in Österreich. 
„Durch das Laufen gewinne ich nach dieser schweren Zeit ein Stück Selbstbestimmtheit und Freiheit zurück. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man mal ein bis zwei Stunden Zeit ganz für sich hat, sich ausklinken kann.“ Zeit für sich – das ist bei einer allein erziehenden berufstätigen Mutter, ihr Sohn Tim ist dreieinhalb Jahre alt, ein seltener Luxus. Umso schöner ist es, dass während des wöchentlichen Trainings beim Lauftreff jemand aus dem Freundeskreis auf den kleinen Tim aufpassen kann. Freunde und Familie waren auch nach dem Tod ihres Mannes eine wichtige Stütze für die 37-jährige Architektin.
„Als Thomas noch lebte bin ich auch schon gejoggt, auch mit ihm zusammen. Ich war aber eher so eine Art „Sonntagsläufer“, ohne große Ambitionen, nur so fürs Wohlbefinden.“ Eines hat der Verlust bewirkt: „Ich habe gelernt wie wichtig es ist, das Leben konsequenter und intensiver zu leben. Man muss sich konkrete Ziele setzen und versuchen, diese Ziele zu erreichen. Dazu gehören auch Wettkämpfe“, sagt Kathleen Tittel. Konkret heißt das in sportlicher Hinsicht, den ersten Halbmarathon ihres Lebens im Frühjahr in Leipzig zu laufen. Die längste Strecke waren für sie bislang die 10 km. Und zur Vorbereitung darauf ist sie bei den Laufbetreuern in guten Händen: „Beim Laufseminar wird man fachkundig betreut. Hier habe ich die Antworten auf meine Fragen, zum Beispiel zur Trainingsgestaltung, zur richtigen Erwärmung und zur Ernährung erhalten. Gerade der Trainingsplan, den jeder Teilnehmer erhält, ist wie ein Kompass, der einem den richtigen Weg Richtung Laufsaison weist.“ 
Wenn Kathleen Tittel am 19. April beim STADTWERKE LEIPZIG MARATHON an den Halbmarathonstart geht, dann läuft in ihrem Herzen jemand mit: „Ich fühle mich Thomas nahe, wenn ich laufe.“


Mit freundlicher Genehmigung der Leipziger Volkszeitung

Leipzig Marathon
 

Emotionen aus dem Start-Zielbereich

Leipzig Marathon

Fotos: Florian Pappert, Lighthooked Photography

Leipzig Marathon > Startseite Leipzig Marathon