Lauftipps für den Winter und ein kurzes Corona-Update

Für alle, die auch in der kalten Jahreszeit auf ihre Laufeinheiten nicht verzichten wollen, haben wir einige Expertentipps zusammengestellt. Sie kommen von Jörg Matthé, Sieger des LEIPZIG MARATHONS 2008 und Geschäftsführer unseres Veranstaltungspartners Leipziger Laufladen.

Bekleidung:
„Fangen wir oben an: Ohne Kopfbedeckung sollte man nicht trainieren. Der Körper verliert am meisten Wärme am Kopf. Dies belastet das Herz-Kreislauf-System und führt zu einer geringeren Effektivität des Trainings. Ähnliches gilt übrigens auch für die Hände, daher sind dünne Handschuhe ratsam. Bei der Mütze gilt das Prinzip „viel hilft viel“ übrigens nicht. Zu dicke Wintermützen sorgen eher für einen Wärmestau. Daher empfehle ich atmungsaktive dünne Laufmützen. Für den Rest der Bekleidung gilt nach wie vor das altbekannte Zwiebelschalenprinzip. Wer auf hochwertige Funktionsbekleidung Wert legt, sollte diese vor allem als „erste Lage“, also direkt am Körper, einsetzen. Die äußere Lage sollte auf jeden Fall über reflektierende oder sichtbare Elemente verfügen – aus Gründen der Sicherheit. Wenn man zu Beginn des Trainings etwas friert, ist man passend gekleidet. Das Frieren gibt sich nach wenigen Minuten. Ist man dagegen zu warm angezogen, verkehrt sich dieser Zustand im Verlauf der Trainingseinheit ins Gegenteil. Achtung, im Winter wird es früher dunkel, daher rate ich zu einer Kopflampe.“

Schuhe:
„Grundsätzlich spricht nichts dagegen, den gewohnten Laufschuh zu nutzen, sofern die äußeren Bedingungen, also die Beschaffenheit der Laufstrecke, dies zulassen. Ist die Trainingstrecke etwas rutschig, glatt oder teilweise bzw. komplett mit Schnee bedeckt, sollte man auf Trail-Running-Schuhe oder so genannte ATR-Schuhe (All-Terrain) zurückgreifen. Die meisten namhaften Hersteller haben diese ATR-Versionen ihrer populärsten Modelle im Sortiment.“

Trainingsgestaltung:
„Man sollte dem Grundsatz „langsamer Start, langsames Ende“ folgen. Erwärmungsübungen und Lauf-ABC sollten in den Lauf integriert werden – aber in reduzierter Form. Beispiel: Beim Kniehebelauf die Knie nicht in eine 90-Grad-Position, sondern nur ca. 45 Grad anheben. Zum Lauftempo: Auch hier Intensität runter! Lieber langsamer laufen und dafür länger.“

Corona:
„Auch unabhängig von Corona ist das im Alltag häufig als Mund-Nase-Schutz eingesetzte Schlauchtuch („Buff“) ein wichtiges Utensil beim Laufen im Winter – aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten – u.a. um die Atemluft etwas vorzuwärmen. Ihr solltet es am besten bei jedem Lauf dabeihaben. Man sollte sich über die örtlichen Bestimmungen informieren (Ausgangssperren), bevor man längere Strecken in Angriff nimmt. Für unsere Region gilt: Eine Mundschutzpflicht für Läufer an der frischen Luft gibt es derzeit nicht. Das Trainieren in Gruppen ist pandemiebedingt nicht ratsam und übrigens auch nicht gestattet.“

Wer sich von den Experten des Leipziger Laufladens zum Thema Schuhe und Equipment beraten lassen möchte, sollte die Website www.leipziger-laufladen.de besuchen. Dort wird eine sehr gute Onlineberatung angeboten.

Abschließend noch ein kurzes Update zum Thema Corona: Die Pandemie hat uns nach wie vor alle fest im Griff. Nichtsdestotrotz arbeiten wir als Organisationsteam weiter an der Vorbereitung des diesjährigen LEIPZIG MARATHONS. Selbstverständlich beobachten wir die Pandemieentwicklung dabei sehr aufmerksam und passen unsere Planungen auf diese Rahmenbedingungen kontinuierlich an. Sobald wir in der Lage sind, euch detaillierte Informationen zur Art und Weise der Austragung unserer Veranstaltung zu liefern, werden wir dies unverzüglich tun. Bis dahin bitten wir um eure Geduld. Bleibt gesund!

45. LEIPZIG MARATHON: Noch bis Sonntag bei der Anmeldung kräftig sparen!

Am kommenden Sonntag, dem 29. November 2020, endet die erste Anmeldeperiode für den 45. LEIPZIG MARATHON. Der Frühjahrsklassiker soll am 18. April 2021 stattfinden. Wer sich noch bis Ende dieser Woche für einen Start entscheidet, kann bei den Organisationsbeiträgen je nach Strecke teilweise über 40 Prozent im Vergleich zu einer deutlich späteren Anmeldung sparen.

Auf die nachvollziehbaren Unsicherheiten aufgrund der Coronapandemie haben die Organisatoren reagiert, wie Michael Mamzed, Geschäftsführer des Veranstalters Stadtsportbund Leipzig, erläutert: „Ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben wir uns entschieden, bei einer pandemiebedingten Absage bis sechs Wochen vor der Veranstaltung die Organisationsbeiträge vollständig zurückzuerstatten. Darüber hinaus werden wir ab sofort bei allen Anmeldungen auf die Abbuchung der Organisationsbeiträge verzichten und diese erst einziehen, wenn Klarheit darüber besteht, dass die Veranstaltung stattfindet. Die Preisstaffelung bei den Organisationsbeiträgen bleibt natürlich dennoch erhalten.“ Wenn die Beträge zu einem späteren Zeitpunkt abgebucht werden, dann in der Höhe, die zum Anmeldezeitpunkt gültig war.

Dass das Infektionsgeschehen und die aktuellen Entwicklungen rund um die Covid-19- Pandemie vom Organisationsteam intensiv verfolgt werden, sei laut Mamzed selbstverständlich. Ergänzend fügt er hinzu: „Wir gehen davon aus, dass wir den 45. LEIPZIG MARATHON am 18. April 2021 durchführen können. Sicherlich werden wir von einige gewohnten Abläufen abweichen müssen. Dies sehen wir aber auch als Chance, die Veranstaltung womöglich weiterzuentwickeln – im Sinne aller Beteiligten.“

Übersicht Strecken und Teilnehmerbeiträge (bei Anmeldung bis 29.11.2020):

Marathonlauf: 40,- €
Marathon-Staffel: 90,- € (pro Team)
Halbmarathonlauf: 35,- €
Inline Halbmarathon: 35,- €
Rollstuhl-/Handbike-HM: 25,- €
10 km Lauf: 18,- €
4 km Lauf: 11,- €

Die Anmeldung erfolgt über die offizielle Veranstaltungswebsite HIER.
Dort sind auch die detaillierten Ausschreibungsinformationen zu finden.

Motel One ist offizieller Hotelpartner des 45. Leipzig Marathon

Logo Motel one

Motel One mit den Häusern Augustusplatz, Nikolaikirche und Leipzig-Post ist im Rahmen des 45. Leipzig Marathon Hotelpartner von Leipzigs größter Breitensportveranstaltung. Damit steht den Teilnehmern ein attraktives Übernachtungsangebot mitten im Herzen der Stadt zur Verfügung! Da Hotel und Veranstaltung zentral gelegen sind, kann der Austragungsort Leipzig umweltbewußt angesteuert werden.

>> Weitere Informationen

BE SMART. BE ONE. Ihre Vorteile, die Sie als beOne Member bei jeder Online Direktbuchung erhalten, finden Sie > HIER

Am kommenden Samstag ist Anmeldestart!

Am kommenden Samstag, dem 19. September 2020, startet um 00:00 Uhr die Onlineanmeldung für den 45. LEIPZIG MARATHON. Der Frühjahrsklassiker findet am 18. April 2021 statt.

Nachdem der diesjährige LEIPZIG MARATHON coronabedingt virtuell ausgetragen wurde, sollen im April kommenden Jahres wieder tausende Laufbegeisterte auf Leipzigs Straßen unterwegs sein. Michael Mamzed, Geschäftsführer des Veranstalters Stadtsportbund Leipzig: „Die unabsehbare Entwicklung der Covid-19-Situation stellt das Organisationsteam vor große Herausforderungen. Daher planen wir mehrgleisig und passen diese Planungen auf die jeweils gültige Corona-Schutz-Verordnung an. Mit den zuständigen Ämtern und Behörden stehen wir dazu im Kontakt und arbeiten gemeinsam an Lösungen. Die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der weiteren an der Veranstaltung Beteiligten, wie den mehreren hundert Helfern, hat oberste Priorität. Trotz dieser Herausforderungen sind wir optimistisch, den Teilnehmern am 18. April 2021 ein sicheres und schönes Lauferlebnis bieten zu können“.

Angeboten werden die Laufstrecken Marathon, Halbmarathon, 10 km und 4 km sowie die Marathon-Staffel, bei der Teams mit jeweils vier Läufern in Summe die Gesamtstrecke von 42,195 km absolvieren. Hinzu kommt der Halbmarathon für die Inlineskater und Handbiker. Ob im kommenden Jahr die Wettbewerbe für den Laufnachwuchs ausgetragen werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Da die Teilnehmerbeiträge entsprechend dem Anmeldezeitpunkt gestaffelt sind, lohnt sich eine zeitige Anmeldung. Wer sich in der ersten Meldeperiode, die bis zum 29. November andauert, für die Teilnahme entscheidet, kann je nach Strecke bis zu 45 Prozent im Vergleich zu einer späteren Anmeldung sparen.

Übersicht Strecken und Teilnehmerbeiträge (bei Anmeldung bis 29.11.2020):

  • Marathonlauf: 40,- €
  • Marathon-Staffel: 90,- € (pro Team)
  • Halbmarathonlauf: 35,- €
  • Inline Halbmarathon: 35,- €
  • Rollstuhl-/Handbike-HM: 25,- €
  • 10 km Lauf: 18,- €
  • 4 km Lauf: 11,- €


Die Anmeldung erfolgt über die offizielle Veranstaltungswebsite www.leipzigmarathon.de. -> zur Ausschreibung

Siegerfotos gekürt

Insgesamt 1.600 Stimmen wurden bei unserer Umfrage nach den schönsten Fotos des 44. LEIPZIG MARATHONS abgegeben und das Voting hat ein eindeutiges Siegerfoto ergeben. Wir gratulieren Stephanie, Nadine und Heimo, die die ersten drei Plätze belegt haben. Alle drei können sich über einen Freistart auf einer Strecke nach Wahl beim 45. LEIPZIG MARATHON freuen, der am 18. April 2021 stattfindet. Unter allen Teilnehmern werden wir auch noch weitere Preise verlosen. Die Gewinner werden dann direkt benachrichtigt.

Voting 44. LEIPZIG MARATHON

Liebe Sportfreunde, um die Zeit bis zum Eintreffen der Medaillen etwas zu verkürzen haben wir hier Bilder, die ihr von Eurem virtuellen 44. LEIPZIG MARATHON gemacht habt zu einer Bildergalerie zusammen gefasst. Schaut euch die Bilder an. Es war für uns sehr schwer eine Auswahl zu treffen, weil viele von euch Bilder hochgeladen haben und es eine große Auswahl an kreativen Einfällen und Bildern gab.

Damit ihr nicht nur schauen könnt, haben wir uns überlegt, euch abstimmen zu lassen, welches/welche Bilder die schönsten Bilder des virtuellen 44. LEIPZIG MARATHON sind. Stimmt ab und wählt das schönste, kreativste oder emotionalste Motiv. Es lohnt sich mit zu machen. Wir werden natürlich das bzw. die besten Bilder prämieren. Eure Teilnahme soll natürlich auch honoriert werden. Unter allen, die ihr Votum abgeben werden wir auch noch Preise verlosen unter anderem Freistarts für den 45. LEIPZIG MARATHON.

Es können sich natürlich auch Freunde, Fans, Angehörige, Vereinsmitglieder usw. an der Abstimmung beteiligen, unabhängig davon, ob eine Teilnahme an der Veranstaltung erfolgte.

 

>> Hier geht es zum Voting

Das war der 44. LEIPZIG MARATHON

Bei besten äußeren Bedingungen ist am gestrigen Sonntag der 44. LEIPZIG MARATHON zu Ende gegangen. Mehr als 2.000 Sportlerinnen und Sportler hatten zwischen dem 18. und 26. April den Lauf auf einer der ausgeschriebenen Streckenlängen absolviert – selbstverständlich unter Beachtung der pandemiebedingten Beschränkungen, also wohnortnah und für sich allein.

„Wir haben all jene zu diesem virtuellen, dezentralen Lauf eingeladen, die im Zuge der Rückerstattung der Teilnahmebeiträge ganz oder teilweise auf eine Rückzahlung verzichtet hatten. Das war unser Dankeschön an diejenigen, die uns als Veranstalter in dieser schwierigen Situation unterstützt haben“, erklärt Michael Mamzed, Geschäftsführer des Stadtsportbundes Leipzig.

An die eingeladenen Läufer, Skater und Walker waren im Vorfeld Startnummern per E-Mail verschickt worden. Die erzielten Ergebnisse konnten über das Internet hochgeladen werden und die jeweiligen Urkunden standen zum Download bereit. Außerdem war es möglich, Fotos vom Lauf hochzuladen. Alle Teilnehmer, die ihre Ergebnisse entsprechend gemeldet hatten, bekommen die Finisher-Medaillen des 44. LEIPZIG MARATHONS per Post zugesandt. Wer die Ergebniserfassung noch nicht vorgenommen hat, hat diese Möglichkeit noch bis zum 3. Mai.

„Wir sind überwältigt von der großen Resonanz, der Kreativität und dem an den Tag gelegten Verantwortungsbewusstsein unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Nichtdestotrotz hoffen wir natürlich, den 45. LEIPZIG MARATHON am 18. April 2021 wieder in seiner gewohnten Form auszutragen“, so Michael Mamzed. Dann sollen auch wieder die beliebten Nachwuchswettbewerbe, die gemeinsam mit Titelsponsor Leipziger Stadtwerke ausgetragen werden, stattfinden.

Ergebnisse

Der 44. LEIPZIG MARATHON findet nicht statt

Der für den 26. April 2020 geplante 44. LEIPZIG MARATHON findet aufgrund der COVID-19- Pandemie nicht statt. Das hat der Veranstalter nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden bekanntgegeben. Eine Verschiebung der 44. Auflage des Frühjahrsklassikers auf den Herbst wurde geprüft und diskutiert, ist aber aus organisatorischen Gründen nicht umsetzbar.

„Diese Absage trifft uns alle sehr – die Sportlerinnen und Sportler, die darauf hintrainiert haben, die haupt- und ehrenamtlichen Organisatoren und Helfer, die Sponsoren und Dienstleister. Die aktuellen Regelungen zu Großveranstaltungen mögen im Einzelnen hart und schmerzlich sein – sie sind jedoch vernünftig und hoffentlich ein guter Weg, um die weitere Ausbreitung der Pandemie zu stoppen. Insofern bitten wir um Verständnis für diese Entscheidung“, so Michael Mamzed, Geschäftsführer des Veranstalters Stadtsportbund Leipzig.

Die bereits angemeldeten Sportlerinnen und Sportler bittet Mamzed um etwas Geduld. „Eine Großveranstaltung geordnet abzusagen, unterscheidet sich beim Arbeitsaufwand nur unwesentlich davon, diese zu organisieren. Es ist jetzt auch wichtig, negative wirtschaftliche Auswirkungen für alle Beteiligten – also die einzelnen Aktiven, Dienstleister und die Gesamtveranstaltung so gering wie möglich zu halten. Genauigkeit geht in diesem Fall vor Schnelligkeit. Daher werden wir an die Angemeldeten direkt herantreten, sobald wir uns auf eine konkrete Vorgehensweise verständigt haben.“

Die Erfahrungen aus der Absage und aus den damit verbundenen Herausforderungen sollen in die Planung künftiger Austragungen einfließen. Gemeinsam mit den Helfern, Partnern und Sponsoren werde man daran arbeiten, die kommende Auflage des LEIPZIG MARATHONS am 18. April 2021 erfolgreich zu realisieren.

ACHTUNG Wichtig!

Liebe Läuferinnen und Läufer,

am heutigen Donnerstag, dem 12. März 2020, ist um 8:00 Uhr ein Erlass der sächsischen Staatsregierung in Kraft getreten, der die weitere Ausbreitung des Corona-Virus verhindern soll. In dem Erlass werden die Städte bzw. die jeweiligen Gesundheitsämter aufgefordert, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer abzusagen.

Der Erlass gilt bis auf Weiteres und ist hier:

https://www.sms.sachsen.de/…/Erlass_Grossveranstaltungen.pdf

downloadbar.

Wir stehen mit den zuständigen Ämtern und Behörden in Kontakt und werden euch über die Konsequenzen für den 44. LEIPZIG MARATHON schnellstmöglich informieren.
Bis dahin bitten wir um eure Geduld.

Bleibt gesund!

LEIPZIG MARATHON soll noch nachhaltiger und umweltverträglicher werden

Die Organisatoren des LEIPZIG MARATHONS, der am 26. April zum 44. Mal stattfindet, treiben ihre Bemühungen weiter voran, die traditionsreiche Veranstaltung noch nachhaltiger, ressourcenschonender und umweltverträglicher zu gestalten. „Als Dachorganisation des Leipziger Sports sehen wir uns zum einen in einer Vorbildrolle für unsere Mitgliedsvereine und wollen daher mit gutem Beispiel voran gehen. Zum anderen sollen unsere diesbezüglichen Aktivitäten die Akzeptanz für diese Großveranstaltung in der Bevölkerung weiter erhöhen. Und nicht zuletzt tun wir das aus innerer Überzeugung“, betont Michael Mamzed, Geschäftsführer des Veranstalters Stadtsportbund Leipzig.

>> Gesamte Meldung lesen

Lancaster University Leipzig ist offizieller Bildungspartner

Lancaster University

Lancaster University Leipzig ist offizieller Bildungspartner des 44. Leipzig Marathons

Leipzig hat seit 2019 eine neue Universität: die Lancaster University Leipzig. Sie debütiert im Sportleben der Stadt als offizieller Bildungspartner des 44. Leipzig Marathons. Die Lancaster University eröffnete als erste britische Universität einen Standort in Deutschland...

>> Mehr lesen

Zweite Meldeperiode endet am kommenden Sonntag

Am kommenden Sonntag, dem 26. Januar 2020, endet die zweite Meldeperiode für den 44. LEIPZIG MARATHON, der am 26. April stattfindet. Je nach Strecke können die Teilnehmer bei den Organisationsbeiträgen zum Teil deutlich über 30 Prozent beziehungsweise bis zu 20 Euro im Vergleich zu einem späteren Zeitpunkt sparen.

Jetzt anmelden, Geld sparen und das Teilnehmer-Shirt für den 44. Leipzig Marathon gleich mit bestellen.

>> Zur Anmeldung

Laufseminar „Laufend fit“ geht in eine neue Runde

Seit Freitag, dem 20. September 2019, können sich Laufinteressierte wieder für das vom Stadtsportbund Leipzig veranstaltete Seminar „Präventives Ausdauertraining – Laufend fit! –gezieltes Herz-Kreislauf-Training“ anmelden. Es richtet sich an Laufanfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger und wird die Teilnehmer im kommenden Winterhalbjahr auf die Laufsaison 2020 vorbereiten.

>> weiterlesen

Erste Meldeperiode endet am kommenden Sonntag

Am kommenden Sonntag, dem 1. Dezember 2019, endet die erste Anmeldeperiode für den 44. LEIPZIG MARATHON, der am 26. April 2020 stattfindet. Wer sich bis zu diesem Zeitpunkt HIER anmeldet, kann je nach Strecke bis zu 50 Prozent im Vergleich zu einer deutlich späteren Anmeldung sparen.

Einen zusätzlichen Reiz erhält der Start beim LEIPZIG MARATHON für viele gesetzlich Versicherte: Die Teilnahme ist bei einigen Krankenkassen bonusfähig, unter anderem bei der IKK classic, die die Veranstaltung als Partner unterstützt. Bei diesen Bonusprogrammen kann der Teilnehmerbeitrag unter bestimmten Voraussetzungen ganz oder teilweise erstattet werden.

>> JETZT ANMELDEN

44. LEIPZIG MARATHON: Am Freitag, 13.9. ist Anmeldestart!

Seit dem13. September 2019 um 14:00 Uhr ist die Onlineanmeldung für
den 44. LEIPZIG MARATHON geöffnet. Der Frühjahrsklassiker findet am 26. April 2020 statt.

>> Gesamten Artikel lesen

Favoritensiege beim 43. LEIPZIG MARATHON

Siegerin Yvonne van Vlerken und Sieger Nic Ihlow

Nic Ihlow (SC DHfK Leipzig) bei den Männern und Yvonne van Vlerken (Niederlande) bei den Frauen heißen die Sieger des 43. LEIPZIG MARATHONS. Beide waren im Vorfeld hoch gehandelt worden und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Ein Novum: Sowohl für Ihlow als auch für van Vlerken war es der jeweils erste Marathonwettkampf der Karriere.

>> Gesamten Artikel lesen

Ergebnislisten und Leaderboard

Hier werdet Ihr über die Zwischenstände informiert.


 

>> Leaderboard Marathon

Leipzig läuft – am kommenden Sonntag beim 43. LEIPZIG MARATHON!

Am kommenden Sonntag, dem 14. April, fällt zum 43. Mal der Startschuss für den traditionsreichen LEIPZIG MARATHON. Über 9.000 Teilnehmer im Alter von drei bis 80 Jahren stehen bislang in den Meldelisten und das Starterfeld wird so international sein wie nie zuvor: Laufbegeisterte aus 79 Ländern wollen am Sonntag an den Start gehen. Die meisten ausländischen Teilnehmer kommen aus Tschechien, Großbritannien, Polen und der Schweiz. Erstmals dabei sind Starter unter anderem aus Kirgisistan, Eritrea, Botswana und Bosnien-Herzegowina.

Wer sich kurzfristig für eine Teilnahme entscheidet, hat am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag ab 8 Uhr bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start die Möglichkeit, sich im Meldebüro seine Startunterlagen zu sichern. Am Sonntag kann man sich allerdings nur noch für die Wettkampfstrecken Halbmarathon, 10 km und 4 km nachmelden. Das Meldebüro befindet sich in der Sportfakultät der Universität Leipzig auf dem Campus Jahnallee.

Auch für den beliebten Stadtwerke-Kinderlauf für die Drei- bis Zehnjährigen werden noch Anmeldungen entgegengenommen – am Informationsstand von Titelsponsor Leipziger Stadtwerke, der sich am Samstag von 10 bis 19 Uhr beim Meldebüro und am Sonntag ab 10 Uhr im Start-Ziel-Bereich befindet.

>> Zu den News